© 2017 by Maison Relais Kannerstuff.

Velofueren an der Kannerstuff

Fördermöglichkeiten durch Fahrradfahren:

 

Gesundheits- und wahrnehmungsorientierte Bewegungshandlungen

 

  • 1 Körpersignale deuten und angemessen handeln

    • Reaktionen des Körpers bei Belastung und Erholung wahrnehmen und angemessen reagieren

  • 2 Körperliche Funktionsfähigkeit erhalten und steigern

    • Sensomotorische Anforderungen bewältigen können

    • Konditionelle Fähigkeiten verbessern

  • 3 Gesundheitsfördernde und –schädigende Wirkungen von Bewegung und Sport einschätzen

    • Die Bedeutung der Bewegung für das physische, psychische und soziale Wohlbefinden erkennen

 

 

Soziale und integrative Bewegungshandlungen

 

  • 1 Vereinbarungen und Regeln einhalten, verändern und gestalten

    • Die Bedeutung von Regeln erkennen

  • 2 Sich verständigen und kooperieren

    • In der Gruppe kooperieren und gemeinsame Ziele verfolgen

  • 3 Verantwortung für sich und andere übernehmen

    • Sicherheitsvorkehrungen treffen können

    • Sicherheits- und Hilfestellung leisten können und deren Notwendigkeit erkennen

    • Stärken und Schwächen anderer wahrnehmen und verantwortungsvoll damit umgehen

    • Sich auf das Verhalten von Anderen einstellen

 

 

Könnens- und leistungsorientierte Bewegungshandlungen

 

  • 1 Leistungsbereitschaft zeigen und individuelles Können steigern

    • Sich auf neue Aufgaben einlassen und zielgerichtet üben

    • Koordinative Anforderungen bewältigen

    • Die Bereitschaft zur optimalen individuellen Leistungssteigerung zeigen

  • 2 Die eigene Leistungsfähigkeit einschätzen und mit der Leistungsfähigkeit Anderer verantwortungsvoll umgehen

    • Die eigenen Fähigkeiten richtig einschätzen

    • Die Grenzen der eigenen Leistungsfähigkeit erkennen

    • Die Fähigkeiten Anderer richtig einschätzen

    • Eine gemeinschaftliche Leistung erbringen

  • 3 Leistungskriterien im Sport erkennen, verändern und erarbeiten

    • Vorgegebene Leistungskriterien erkennen

 

 

Erlebnis- und wagnisorientierte Bewegungshandlungen

 

  • 1 Fähigkeiten und Grenzen einschätzen und gemessen handeln

    • Die eigenen Fähigkeiten realistisch einschätzen

    • Die eigenen Fähigkeiten und Grenzen verantwortungsvoll ausloten

  • 2 Gefahren erkennen, einschätzen und adäquat handeln

    • Mögliche Gefahrensituationen und Verletzungsrisiken erkennen und damit umgehen können

    • Den Einfluss von Angst auf das Bewegungshandeln erkennen

    • Die erforderliche Ausrüstung unter Anleitung funktionsgerecht einsetzen

    • Über Materialkenntnisse verfügen und die erforderliche Ausrüstung funktionsgerecht einsetzen

  • 3 Eigene Bewegungsaktivitäten umweltverträglich gestalten

    • Allgemeine Verhaltensregeln in unterschiedlichen Bewegungsräumen respektvoll anwenden

    • Bewegungs- und Sportaktivitäten umweltverträglich gestalten

documents.png

Beschreibung des Projekts