© 2017 by Maison Relais Kannerstuff.

Warum Schwimmen?


Bewegung im Wasser sorgt für gute Laune – schon zehn Minuten Bewegung pro Tag heben die Stimmung. Laune und Befindlichkeit bessern sich proportional zum Ausmaß an Bewegung, denn dabei werden körpereigene Botenstoffe, so genannte Neurotransmitter, freigesetzt. Beispielsweise macht Serotonin gute Laune und reduziert Angstgefühle.


Beim Schwimmen wird das Selbstbewusstsein der Kinder gestärkt!

 


Allgemeine Ziele in der Arbeit mit Kindern im Schwimmbad

 


Ermöglichen von ‘Kind sein’ im strukturiertem Rahmen

  1. Spaβ und Freude am Aufenthalt und an der Bewegung im Spielraum Wasser

  2. Angstabbau, jedoch achtsamer Zugang zum Wasser

  3. Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen aufbauen und stärken

  4. Eigenständigkeit fördern z.b beim An – und Ausziehen

  5. Förderung der Stärken

  6. Ermutigung der Kinder, eigene Gefühle zu erleben und auszudrücken

  7. Schaffen von Vertrauen in der Gruppe

  8. Kontakte fördern und pflegen, damit sich Freundschaften entwickeln können unter den Kindern

  9. Eigenverantwortung erlernen

  10. Konfrontation annehmen können

  11. Kennenlernen von Badevorschriften und Regeln der Gruppe halten und sie einhalten lernen

  12. Erkennen und Erfahren der eigenen Grenzen und die der Anderen

  13. Vielseitige Bewegungsmuster erleben: - Tauchen, Gleiten, Fortbewegen, Werfen

  14. Soziales Lernen durch gemeinsames Miteinander

  15. Eigene Interessen entwickelen